Gewerbliche Berufe

Aktuelle Jobangebote im gewerblichen Bereich

Angebote ansehen

Kaufmännische Jobs

Aktuelle Stellenagebote im kaufmännischen Sektor

Aktuelle Angebote ansehen

Zeitarbeit - Jobs

Manndeckung ist die perfekte Basis für Ihre berufliche Zukunft.

Bewerben Sie sich!

MANNDECKUNG ermöglicht es Ihnen, in vielseitigen Bereichen tätig zu sein,

in denen Sie Ihre Stärken erfolgreich einsetzen können.

Wir bieten flexible Arbeitszeiten, angemessene

Entlohnung, Teamgeist und flache Hierarchien – alles, was eine erfolgreiche

Zusammenarbeit ausmacht und jedes Teammitglied zu einem wichtigen Teil unseres

Unternehmens macht!

Arbeitsplatz:

Bei uns finden Sie außer eines angenehmen Arbeitsklimas, auch die Möglichkeit auf „temp-to-perm“. Wir unterstützen Sie bei der Jobsuche in dem wir Ihnen mehrere Stellenangebote aus dem Stellenmarkt vorlegen. Da wir ständig auf der Suche nach neuen, aufregenden und offene Stellen sind, garantieren wir als Personaldienstleister den maßgenschneiderten Job für Sie!

Bezahlung

Manndeckung richtet sich bei der Bezahlung nicht nur nach dem Mindestlohn, sondern sichert Ihnen eine übertarifliche sowie pünktliche Bezahlung! Wir als Personaldienstleister achtet außerdem stets darauf, dass Zuschläge fair und gerecht bezahlt werden, somit erhalten Sie bei uns für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit zusätzlich Zuschläge.

Betreuung:

Wir als Personaldienstleister setzen uns nicht nur dafür ein den passenden Job für Sie zu finden, sondern betreuen Sie in jeder Lage. Nicht hinzureichende Qualifikationen hindert Sie an Ihren Traumjob? Wir werden Ihnen mit unseren Speziellen Förderprogrammen tatkräftig unter die Arme greifen, damit Sie genau diese Defizite wettmachen.

Durch die Arbeitnehmerüberlassung oder Personalvermittlung kann Quereinstieg eine Chance sein. So gelingt der berufliche Neustart.

Bewerbungen schreiben und stundenlange Jobs Suche gehören der Vergangenheit an. Den Wunsch in ein neues Berufsfeld zu wechseln hat häufig unterschiedliche Gründe. - aufgrund Krankheit - Wohnungswechsel -

Oder einfach nur der Wunsch einer beruflichen Veränderung.

Wenn du dich für ein Quereinstieg in eine andere Branche entscheidest, solltest du nicht unvorbereitet sein. Denn die Personalverantwortlichen verlangen von dir branchenübergreifendes Denken. Wir als Personaldienstleister sind der richtige Ansprechpartner vor einem Jobwechsel.

Wir bieten nicht nur unseren Kunden Fachkräfte an, sondern fungieren ebenfalls als Personalberater wenn es um das Thema Quereinstieg in ein anderes Berufsfeld geht.

Dabei veranschaulichen wir dir, welche Fähigkeiten du bereits besitzt und wo du noch Nachholbedarf hast. Denn ein Quereinstieg birgt einige Risiken. Die Eingliederung in das neue Umfeld kann manchmal lang und zäh sein. Falls du dich nicht von uns Beraten lassen möchtest, ist die Bundesagentur für Arbeit eine weitere Beratungsstelle.

Wir als Zeitarbeitsfirma arbeiten sehr eng mit der öffentlichen Institution zusammen, da wir unser Personal ständig durch diverse Schulungen, Weiterbildungen fördern.

Deshalb, wieso nicht die Zeitarbeit nutzen, um das richtige Umfeld für dich zu finden? Den Fakt ist das du, in den meisten fällen nicht mit deiner Berufserfahrung punkten kannst. Durch die Arbeitnehmerüberlassung oder Direktvermittlung hast du die Möglichkeit Einblicke in dem neuen Beruf zu gewinnen und kennenzulernen. Wir als Personaldienstleister sind ständig im Kontakt mit unseren Kunden. Und es ist kein Geheimnis mehr, dass Fachkräftemangel den Quereinstieg um einiges erleichtert. Ob im Transport, Office oder Produktion – Quereinstiege sind grundsätzlich in fast jeder Branche möglich. Doch gerade dort, wo zurzeit und in naher Zukunft akuter Fachkräftemangel herrscht, werden Quereinstiege besonders gefördert.

Anfahrtsbeschreibung zu Manndeckung

So erreichen Sie uns.

Geschäftszeiten

Montag–Donnerstag: 08:00–17:00
Freitag und Samstag: 08:00–12:30
Sonn- und Feiertag: Geschlossen

Stellenvermittlung

Tel: +49 (0) 711 50 480 795
Fax: +49 (0) 711 2 255 587
info@manndeckung.com

Zahlen zur Zeitarbeit

2,9 Prozent der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse in Deutschland sind Zeitarbeitsverträge. 30 Prozent aller Zeitarbeitskräfte sind Frauen. 68 Prozent der Zeitarbeitskräfte kommen aus der Arbeitslosigkeit oder hatten vorher noch kein Beschäftigungsverhältnis.
54 Prozent der Zeitarbeitnehmer sind im Helferbereich eingesetzt. 3.500 Zeitarbeitsunternehmen sind Mitglied im iGZ. Etwa 11.300 Zeitarbeitsunternehmen nehmen aktiv am Marktwettbewerb teil und betreiben als Hauptzweck ihres Geschäftsfeldes Arbeitnehmerüberlassung.
350.000 Zeitarbeitskräfte werden nach dem iGZ-DGB-Tarifvertrag entlohnt. 920.000 Menschen arbeiten sozialversicherungspflichtig in Deutschland in der Zeitarbeit. Die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit beim Zeitarbeitsunternehmen dauert länger als neun Monate…

…bei 49,4 Prozent der Helfer …bei 63 Prozent der Facharbeiter …bei 61,2 Prozent der Akademiker

Zukunft der Zeitarbeit

Über die Zukunft der Zeitarbeitsbranche sprach Christian Baumann, iGZ-Bundesvorsitzender. Im Vordergrund stand vor allem die positive Veränderung des Images der Zeitarbeitsbranche. Baumann verwies hier auf die Rolle der Unternehmer als Markenbotschafter, aber auch auf den iGZ. Der Verband arbeite bereits an einer Strategie, damit ein einheitliches Bild über die Zeitarbeit in der Öffentlichkeit entsteht.

Vorteile der Zeitarbeitsbranche

Baumann verwies auch auf die hohe Rekrutierungsfähigkeit der Zeitarbeitsbranche. Zeitarbeit sei sehr flexibel und decke Nischenmärkte ab und vermittele Arbeitnehmer mit Mangelqualifikationen an Unternehmen. Das sei ein entscheidender Vorteil der Zeitarbeit. Deshalb wird die Integration von Menschen in den Arbeitsmarkt weiterhin von Bedeutung sein, aber nicht mehr im Fokus stehen. „Zeitarbeitsunternehmen sollen als professionelle Personalpartner für Unternehmen wahrgenommen werden“, betonte Baumann.

Kompetenzentwicklung von Bedeutung

Einen Einblick in die zukünftigen Herausforderungen der Bildung gab Prof. Dr. Werner Sauter, Wissenschaftlicher Leiter der Blended Solutions GmbH Berlin. Momentan würden Menschen auf Jobs vorbereitet, die noch gar nicht existieren sowie auf die Nutzung von Technologien vorbereitet, die noch nicht entwickelt seien. „Die Digitalisierung wird in naher Zukunft alle Qualifikationsebenen betreffen, nicht nur die Unqualifizierten“, betonte Sauter.

Es werde ein radikaler Wandel weg von der Qualifikation hin zur Kompetenzentwicklung einsetzen. Daher sei es nötig, Lernprozesse in Unternehmen für die effektive Entwicklung von Kompetenzen zu gestalten. „Für jeden Mitarbeiter müssen aber individuelle Kompetenzen und Ziele definiert werden“, erklärte Sauter. Vor allem sei aber jeder Mitarbeiter für die Entwicklung seiner Kompetenzen eigenverantwortlich. Die Führungsebene initiiere lediglich die Veränderung im Unternehmen

Weiterbildung von Mitarbeitern

Detlef Hühnert, Geschäftsführer Hühnert Training, referierte über die Bildung als Chance für die Zeitarbeit. Wichtig sei es, die Menschen für Bildung zu begeistern. Dafür benötigen Unternehmen konkrete Konzepte und Programme. Konzepte für Weiterbildungen führen, so der Referent, insbesondere zu einer besseren Positionierung am Markt des Unternehmens und somit auch zu einer höheren Akzeptanz bei den Kundenunternehmen. Die innere Motivation der Mitarbeiter für Weiterbildung müsse jedoch vorhanden sein und diese Mitarbeiter müssten identifiziert werden. Die Umsetzung neuer Bildungsangebote in die Praxis diskutierten die Teilnehmer anschließend in Gruppen.

Agilität der Zeitarbeitsbranche

Wie Zeitarbeitsunternehmen zu agilen Unternehmen werden können erklärte Katrin Lohner, Geschäftsführerin Coach-Ability. Hier sei es von Bedeutung, dass die Initiative von der Geschäftsführung komme, aber von allen Mitarbeitern akzeptiert und gelebt werde. Agile Unternehmen lernen laut Expertin von Fehlern aus der Vergangenheit und fragen Experten um Rat. Auch die Wertschätzung der Mitarbeiter und Transparenz der Geschäftsführung seien förderlich für das Funktionieren eines agilen Unternehmens. Lohner sieht die Zeitarbeitsbranche ebenfalls bereit für Agilität. „Entscheidend sind nur die Erfolgsfaktoren. Transparenz, flache Hierarchien und den Kulturwandel gestalten, gehören dazu.“

Zeitreise

Die Referenten Thorsten Rensing, Prof. Dr. Werner Sauter, Detlef Hühnert und Katrin Lohner diskutierten abschließend über die Entwicklung der Zeitarbeitsbranche bis zum Jahr 2030. Alle Referenten sind sich einig, dass vor allem die Kommunikation und die Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter für die Zeitarbeitsbranche von zentraler Bedeutung sind. (SB)